H. ist der Titel des 1. grossen supramedialen Werkes von COMA SUPRA!

Das Werk beinhaltet 43 Szenen, wobei sich Monologe, Dialoge, Musik, Tanz, Grossflächenprojektionen und Aktionen zu einer eigenständigen, neuen Welt ergänzen.
Was die Auftrittsmöglichkeiten anbelangt, denkt COMA SUPRA nicht nur an Schauspielhäuser und an die Theater, sondern darüber hinaus an alte Industrieanlagen und an historische Plätze.

H. nur als modernes, politisches Musik- u. Tanztheater zu bezeichnen, ist im Ansatz nicht falsch; würde aber dem Werk nicht gerecht werden. Vielmehr wagen die Künstler das Experiment, völlig losgelöst von bislang geltenden Normen und Regelwerken einen multimedialen Raum zu schaffen, in dem der Zuschauer zum Bestandteil des Ganzen wird; sei es gedanklich oder auch aktiv. Weitere Informationen und Inspirationen entnehmen Sie bitte unserer Internetplattform, die im übrigen ständig aktualisiert wird.

© 2001 COMA SUPRA

 
text<45:::
monolog:::
dialog:::
projektion:::
 
:::bewegung
:::musik
:::tranceaktion
:::text>45